Home/Aktuelles/Sonstiges

Über den Menüpunkt "Archiv" gelangt man zu Berichten aus den vergangenen Jahren.

07.05.2017 - Florianisonntag

Wie alljährlich trafen sich am vergangenen Florianisonntag die Kameraden der drei örtlichen Wehren zum gemeinsamen Kirchgang.
Im Anschluss an den Gottesdienst, welcher von unserem Feuerwehrkuraten Mag. Istvan Hollo zelebriert wurde, stand der gemeinsame Besuch des Frühschoppens bei der FF Frauental am Programm.

11.03.2017 - Heißausbildung an der Feuerwehrschule

Am 11.03.2017 stellten sich vier Kameraden der FF Freidorf einer Heißausbildung an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.
Franz Plackner als Gruppenkommandant und Werner Maier, Martin Semlitsch sowie Matthias Köppel als Atemschutzgeräteträger probten das richtige Vorgehen im Brandfall.
Ein detaillierter Bericht ist über diesen Link auf der Homepage des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg zu lesen.

Ein herzliches Danke unseren Kameraden für die Teilnahme!

04.02.2017 - Geburtstagsgratulation

Am 04.02.2017 wurde unser Kamerad Ehren-Brandmeister Karl Loibner von einer Abordnung zu seinem runden Geburtstag gratuliert. Karl Loibner hat in den letzten mehr als 60 Jahren das Feuerwehrwesen in Freidorf mitgeprägt. Dafür sei ihm herzlich gedankt.

Bei bester Bewirtung im Genusshof Hainzl-Jauk wurde mit dem Jubilar gefeiert und mit ihm über sein Feuerwehrleben gesprochen.

Die Kameraden der FF Freidorf gratulieren sehr herzlichen und wünschen nur das Beste!

04.02.2017 - FF Freidorf - Eisrettungsübung

Am 04.02.2017 wurde von der FF Freidorf eine Eisrettungsübung veranstaltet. Bestens vorbereitet und organisiert durch den Bereichs- und Ortswasserdienstbeauftragen BIdF Josef Mauerhofer trafen sich am Vormittag ca. 40 Kameraden der Feuerwehren Schamberg, Frauental, Hohlbach-Riemerberg und Freidorf sowie die beiden Abschnittskommandanten ABI Rudi Hofer und ABI Sepp Gaich im Rüsthaus Freidorf.
Zu Beginn wurde in einer äußerst interessanten theoretischen Einheit - vorgetragen von BI Erwin Eibl der FF Fernitz - auf die Grundlagen und Gefahren beim Eisrettungseinsatz hingewiesen.
Im Anschluss fuhren die Mannschaften ins Prinzental zum Anwesen Plackner, wo praktische Übungen zur Eisrettung am Teich praktiziert und gefestigt wurden.
Dabei wurden Feuerwehrtaucher mittels mehrerer Rettungstechniken aus dem eingebrochenen Teich gerettet.
Bei der abschließenden Besprechung vor Ort wurden die neuen Erkenntnisse und Erfahrungen besprochen.
HBI Mag. Thomas Prattes dankte nochmals allen Kameraden für die Teilnahme. Einen besonderen Dank sprach er BIdF Josef Mauerhofer und BI Erwin Eibl für die Vorbereitung und Durchführung des interessanten Vormittages aus und lud im Anschluss zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 

22.01.2017 - Eisschießen der drei Frauentaler Feuerwehren

Am 22.01.2017 trafen sich die Kameraden der Feuerwehren Schamberg, Frauental und Freidorf zum traditionellen alljährlichen Eisschießen am Fellnerteich in Niedergams.
Neben dem Wettkampf wurde natürlich das kameradschaftliche Miteinander an diesem Sonntag besonders gepflegt.
Die FF Frauental konnte den sportlichen Erfolg für sich entscheiden und somit ging der Wanderpokal an die Frauentaler Kameraden, wozu herzlich gratuliert wird.
Im Anschluss an den Wettkampf wurde bei vorzüglicher Küche eine deftige "Knödeljause" im Gasthof Stegtoni eingenommen.

13.01.2017 - Wehr - und Wahlversammlung

Am Freitag, dem 13. Jänner lud die FF Freidorf traditionell zur diesjährigen Wehr- und Wahlversammlung in den Frauentalerhof ein. 
Neben den erschienenen WehrkameradInnen  konnte HBI Mag. Thomas Prattes als Ehrengäste Bgm.Bernd Hermann, sowie seitens der Polizeiinspektion Deutschlandsberg AI Alfred Majcan willkommen heißen.
Seine besonderen Grüße richtete er an Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Helmut Lanz, ABI Rudolf Hofer, EBR Franz Herg, EHBI Josef Jauk, seitens der Nachbarwehren Schamberg HBI Wolfgang Fellner und Frauental mit HBI Bernd Kiefer sowie der BTF Porzellanfabrik Frauenthal mit OBI Dr. Michael Marchl.

Die FF Freidorf kann statistisch gesehen auf insgesamt 53 Kameraden verweisen, wobei sich 44 Mitglieder im Aktivstand befinden. Derzeit verfügt die FF Freidorf über drei Kameradinnen und drei Jugendliche.
Zu neuen Rechnungsprüfern wurden Hermann Lafer und Cornelia Rappel bestellt. Sehr aktiv spiegelte sich die Arbeit in den Berichten der Ämterführer wider.

Auch die Jugendarbeit – bestens betreut von Jugendwart OLM d.F. Franz Plackner - kann als sehr erfolgreich angesehen werden. Dazu gaben die drei engagierten Jugendlichen in Form verfasster Beiträge wieder selbst einen Einblick in ihre Tätigkeit.
Neben Übungen, der Teilnahme am Feuerwehrjugendleistungsbewerb in Mooskirchen, der erfolgreichen Teilnahme am Wissenstestspiel in Bronze errang Michael Schmuck das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. Das Friedenslicht wurde beim Rüsthaus und in den Kapellen aufgestellt und schließlich haben die Jugendlichen Neujahrswünsche überbracht.

Wasserdienstbeauftragter BI d.F. Josef Mauerhofer berichtete über fünf Übungen und zwei Einsätze, wobei die FF Freidorf derzeit über 15 ausgebildete Schiffsführer verfügt. Er dankte für die Unterstützung und verwies auf eine geplante Eisrettungsübung im Feber.

OBI Peter Knappitsch gab einen Rückblick über das abgelaufene Jahr, wobei neben der Kameradschaftspflege beim Eisstockturnier und Kegeln auch eine Feuerlöschüberprüfung durchgeführt wurde. Ebenso wurde am Abschnittsübungstag in Groß St. Florian teilgenommen. Erfolgreich absolvierten einige Kameraden die Branddienstleistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold. Ebenso war man im Vorjahr mit dem Dorffest zufrieden.
Eine gemeinsame Übung mit der FF Hohlbach/Riemerberg wurde ebenfalls erfolgreich durchgeführt und an der Gemeindeübung in Form eines örtlichen Feuerwehrtages teilgenommen. Traditionell wurde auch wieder die beliebten Nikolausbesuche von der FF Freidorf durchgeführt. Die Vorbereitungen für den notwendigen Einsatzfahrzeugankauf bildeten im Vorjahr dank konstruktiver Zusammenarbeit mit dem gebildeten Ausschuss inkl. einer Fahrzeugkonzepterstellung und der Marktgemeinde einen weiteren Schwerpunkt.

Neues Hilfeleistungsfahrzeug

HBI Thomas Prattes verwies auf über 58 Einsätze, wobei neun Brandeinsätze und 25 Übungstätigkeiten zu verzeichnen waren. 17 Kameraden standen in 31 Kursen in Ausbildung. In Summe wurden im Vorjahr 8.300 freiwillige Stunden der Kameraden zum Wohle der Öffentlichkeit aufgewendet. HBI Prattes dankte Bgm. Bernd Hermann für die Unterstützung der FF Freidorf besonders hinsichtlich der Ersatzbeschaffung des alten TLFA 2000. Am Sonntag, dem 16. Juli wird das neue HLF II feierlich in den Dienst gestellt werden.


Angelobungen und Beförderungen:
Angelobung und Übernahme in den aktiven Feuerwehrdienst:
JFM Julian Fiechtl und JFM Michael Schmuck

Beförderungen:
Vom FM zum OFM: Klara Lafer, Paul Lafer, Franz Poglei
Vom OFM zum HFM: Karlheinz Masser
Vom BM dF zum OBM dF: Josef Fuchshofer
Vom OBM dV zum HBM dV: Franz Reinisch

Neuwahlen

Anschließend fand die Wahlversammlung statt, bei dem Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz die Wahlleitung innehatte. Der Wahl stellten sich wieder HBI Thomas Prattes als Kommandant und OBI Peter Knappitsch als dessen Stellvertreter. Mit überwältigender Mehrheit wurde das alte (neue) Kommando für die kommende Periode in ihrer Funktion bestätigt.
Nach den Gratulationen der Ehrengäste dankte HBI Thomas Prattes für das Vertrauen und freute sich gut gestärkt in die neue Periode zu gehen.
Bgm. Bernd Hermann dankte für die gut funktionierende Zusammenarbeit bei den Vorbereitungen der Einsatzfahrzeugneuanschaffung und sicherte zur Sicherheit der Kameraden weiterhin Unterstützungen der Marktgemeinde zu.
Nach einem „Dreifachen Gut Heil“ wurden alle Kameraden zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Weihnachtsgrüße

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freidorf wünschen der Bevölkerung unseres Löschbereiches für das bevorstehende Weihnachtsfest alles Gute und einige besinnliche Tage.
Ebenso wünschen wir alles Gute für das kommende Jahr 2017.

Auch heuer wird von uns das Friedenslicht  ab dem Abend des 23.12. an den Kapellen und Kreuzen im Löschbereich aufgestellt.

Mit den besten Grüßen!

Die Kameraden der FF Freidorf 

Kursbesuche 2016 an der FW-Schule

Auch im heurigen Jahr haben zahlreiche Kameraden Kurse an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring absolviert. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Danke für die Bereitschaft, sich die Zeit für die Ausbildung zu nehmen.

Gabriel Dolinschek Atemschutzgeräteträger-Lehrgang, FW-Sanitäter-Lehrgang
Manfred Heinzl  Maschinisten-Lehrgang
Matthias Köppel Atemschutzgeräteträger-Lehrgang
Robert Köppel Führen 1-Lehrgang
Klara Lafer Schiffsführer-Grundlehrgang
Paul Lafer Schiffsführer-Grundlehrgang
Josef Mauerhofer Maschinisten-Lehrgang, FW-Geschichte-Lehrgang, Info-Lehrgang
Werner Maier  Menschenrettung- und Absturzsicherung-Lehrgang
Patrick Pansy Maschinisten-Lehrgang, TLF-Maschinisten-Lehrgang, FW-Sanitäter-Lehrgang
Franz Plackner   Schadstoff-Lehrgang I
Thomas Prattes  Waldbrandbekämpfung-Lehrgang I und II
Philipp Rappel  Menschenrettung- und Absturzsicherung-Lehrgang
Martin Semlitsch Menschenrettung- und Absturzsicherung-Lehrgang
Daniel Silberschneider Kommandanten-Prüfung
Franz Reinisch  FDISK-Feuerwehrverwaltungssystem-Lehrgang
Christopher Poglei Feuerwehrgeschichte-Lehrgang
Klaus Zungl  Atemschutzmodul-Lehrgang, Feuerwehrgeschichte-Lehrgang, Schiffsführer-Lehrgang, Führen 1-Lehrgang

05.12.2016 - Nikolaus-Hausbesuche seit 60 Jahren

Die Nikolausaktion der Feuerwehr Freidorf hat schon viele Jahre Tradition. Seit mittlerweile 60 (!) Jahren führen wir diese Aktion durch. 
In zwei Gruppen wurden Kinder in Frauental vom Nikolaus und Krampus besucht. Die Kinder waren sichtlich erfreut über die Geschenke und das Lob des Nikolaus.

16.09.2016 Gemeinschaftsübung FF Hohlbach Riemerberg und FF Freidorf

Am 16.09.2016 wurde mittels über Florian Deutschlandsberg Übungsalarm für die FF Hohlbach-Riemerberg und FF Freidorf gegeben. Grund der Alamierung war ein Wirtschaftsgebäudebrand mit eingeschlossenen Personen.
Insgesamt waren 25 Feuerwehrfrauen und –männer zu dieser Übung anwesend.
Für die FF Freidorf galt es mittels ATS Trupp in das brennende Gebäude vorzudringen und die vermissten Personen zu suchen. Wie sich nach dem Gespräch mit den anwesenden Personen herausstellte handelt es sich dabei um 3 Kinder.
Die FF Hohlbach-Riemerberg stellte gemeinsam mit einem zweiten Truppe der FF Freidorf sicher, dass kein angrenzendes Nebengebäude ebenfalls von den Flammen erfasst wird. Beide Trupps bezogen das dafür notwendige Wasser aus dem Fischteich.
Die „Mutter“ der Kinder selbst unternahm ebenfalls einen Rettungsversuch und rannte in das brennende Gebäude. Somit ergab sich für den ATS Trupp die nächste Herausforderung.
Die geretteten Kinder, sowie auch die Mutter, wurde dann auch ordnungsgemäß am Sanitätsplatz an die fiktive Rettung übergeben.
Zusammenfassend wurden die gestellten Aufgaben gut gemeistert und man stellte eine sehr gute Zusammenarbeit fest.
Am Schluss wurden noch alle vom Übungsveranstalter zu einer Jause eingeladen.

01.05.2016 Florianisonntag

Traditionsgemäß trafen sich die Kameraden der Frauentaler Feuerwehren am 01.05.2016 zum gemeinsamen Kirchgang anlässlich des Florianisonntags.

Im heurigen Jahr zeichnete die Feuerwehr Schamberg mit der Organisation und Ausrichtung verantwortlich, wofür sehr herzlich gedankt wird.

Nach dem Gottesdienst wurde gemeinsam der Frühschoppen anlässlich der Festveranstaltung der FF Frauental besucht.

 

 

23.04.2016 Branddienstleistungsprüfung

Am Samstag, dem 23. April 2016, stellte sich die Freiwillige Feuerwehr Freidorf mit insgesamt drei Gruppen der Branddienstleistungsprüfung. Die Durchführung dieser Prüfung hat in der Feuerwehr Freidorf schon seit vielen Jahren Tradition.

Feuerwehrkommandant HBI Mag. Thomas Prattes konnte dazu den Bürgermeister Bernd Hermann, den Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Helmut Lanz, das Bewerter-Team, bestehend aus BR Fritz Partl, BRdF Johann Bretterklieber, HBI Franz Hutter und HBIdV Alois Gritsch sowie zahlreiche Feuerwehrkameraden und Zuschauer begrüßen.

Zweck der Branddienstleistungsprüfung ist es, die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse im Branddienst, geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten der Feuerwehrmänner, sowie richtiges und sicheres Arbeiten in einem vorgegebenen Zeitraum, zu trainieren. Die drei antretenden Gruppen hatten einen Holzstapelbrand, einen Flüssigkeitsbrand und einen Scheunenbrand zu bekämpfen. Weitere Aufgaben waren das Lösen von feuerwehrbezogenen Fragen und Gerätekunde.

Nach der erfolgreichen Bewältigung aller gestellten Aufgaben wurden die Branddienstleistungsabzeichen von den Ehrengästen überreicht.

Stufe 1 Bronze: OFM Rappel Cornelia, OFM Pansy Kathrin, OFM Christopher Poglei, FM Klara Lafer, FM Paul Lafer, FM Klaus Zungl
Stufe 2 Silber: LMdF Daniel Silberschneider, HFM Robert Köppel, HFM Markus Schreiner, OFM Patrick Pansy, OFM Philipp Rappel, FM Franz Poglei
Stufe 3 Gold:  OBI Peter Knappitsch

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Kameradinnen und Kameraden, dass sie ihre Freizeit für diese Prüfung investiert haben.
Ein ganz besonderer Dank gilt dem Feuerwehrkommandant-Stellvertreter OBI Peter Knappitsch für die Organisation und Durchführung der Übungen und der Prüfung.

08.01.2016 Wehrversammlung

Am Freitag, dem 8. Jänner lud die FF Freidorf traditionell zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.
Neben den erschienenen WehrkameradInnen und Funktionären konnte HBI Thomas Prattes im Saal des Rüsthauses als Ehrengäste Bgm.Bernd Hermann, Feuerwehrkurat Istvan Hollo, Feuerwehrarzt Helmut Benjamin Huss, sowie seitens der Polizeiinspektion Deutschlandsberg CI Andreas Wildbacher willkommen heißen.
Seine besonderen Grüße richtete er an Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, ABI Rudolf Hofer, EBR Franz Herg, EHBI Josef Jauk, sowie seitens der Nachbarwehren Schamberg HBI Wolfgang Fellner und Frauental mit HBI Bernd Kiefer.
Die FF Freidorf kann statistisch gesehen auf insgesamt 52 Kameraden verweisen, wobei sich 42 Mitglieder im Aktivstand befinden. Derzeit verfügt die FF Freidorf derzeit über zwei Jugendliche.
Die Jugendarbeit – bestens betreut von Jugendwart OLM d.F. Franz Plackner und OFM Daniel Silberschneider – kann als sehr erfolgreich angesehen werden. Dazu gaben die engagierten Jugendlichen in Form verfasster Beiträge wieder selbst einen Einblick in ihre Tätigkeit.
OBI Peter Knappitsch gab einen Rückblick in das abgelaufene Jahr, wo in dankenswerter Weise durch Unterstützung der Marktgemeinde neue Einsatzbekleidung zur Verfügung stehen. Die Teilnahme an der Abschnittsübung in Bad Gams, das traditionelle Dorffest, die seit über 60 Jahren durchgeführte Nikolausaktion waren für die Wehr genauso prägend wie die Ausrichtung der Gemeindeabschlussübung im Bahnhofsbereich.
HBI Thomas Prattes verwies auf über 62 Einsätze, wobei acht Brandeinsätze und 32 Übungen zu verzeichnen waren.
17 Kameraden standen in 37 Kurse in Ausbildung. Zudem war eine Gruppe beim FLA in Gold sowie in der Grundausbildung erfolgreich dabei. HBI Prattes dankte Bgm. Bernd Hermann für die Unterstützung und stellte die Wertigkeit der Kameraden in den Mittelpunkt. In Summe wurden im Vorjahr 8.900 freiwillige Stunden der Kameraden zum Wohle der Öffentlichkeit aufgewendet.
Neues Einsatzfahrzeug
Die Ersatzbeschaffung des TLFA 2000 forderte eine Fahrzeugkonzepterstellung, und soll durch Unterstützung des Landes, der Gemeinde und durch Eigenmittel erfolgen. Für die Anschaffung des neuen Hilfsleistungsfahrzeuges II, welches im Jahre 2017 zum Einsatz kommt, muss dahingehend ein Förderantrag eingebracht werden.
Beförderungen und Auszeichnungen
Jungfeuerwehrleistungsabzeichen in Silber: JFM Julian Fiechtl, JFM Michael Schmuck
Verdienstzeichen des BFV DL in Bronze: OBM d.V. Franz Reinisch, BMdF Josef Fuchshofer.
Medaille für 50-jährige Mitgliedschaft: EHBI Josef Jauk
Zum FM befördert: Klara Lafer, Paul Lafer, Klaus Zungl
Zum OFM befördert: Markus Hainzl, Cornelia Rappel, Christopher Poglei
Zum BI d.F. Johann Reinisch

ABI Rudolf Hofer hob Kameradschaft und das Zusammenstehen aller Kameraden in der Wehr als besonders wichtig hervor und wünschte viel Erfolg beim Fahrzeugankauf. Er wies auch auf die Pflicht hin, die Wehrkameraden in Spielfeld bei der Brandwache falls nötig zu unterstützen.
Bereichsfeuerwehrkommandant OBR. Helmut Lanz berichtete über rückläufige Großeinsätze und verwies auf einzuhaltende Richtlinien bei Förderansuchen. Wichtig ist auch die Teilnahme an Übungen und Bewerben.
Durch genehmigte Förderungen kann nun auch der Umbau der Florianstation Deutschlandsberg in Angriff genommen werden. ER bezeichnete die Wehrkameraden als wichtigstes Kapital, denn ohne Kameraden machen die teuersten Gerätschaften keinen Sinn.
Bgm.Bernd Hermann dankte für die Einsätze und Unterstützungen bei den Gemeindeveranstaltungen. Er verwies auf die Fahrzeuganschaffung welche durch LHStv. Michael Schickhofer im Rahmen von Bedarfszuweisungen unterstützt wird.
Nach einem „Dreifachen Gut Heil“ wurden alle Kameraden zum gemütlichen Beisammensein eingeladen.

LMdF Daniel Silberschneider absolviert Kommandantenprüfung

Am Dienstag, dem 12. Jänner 2016, hat unser Kamerad LMdF Daniel Silberschneider, die höchste Ausbildung im Feuerwehrwesen erfolgreich abgeschlossen und damit die Berechtigung zum Führen einer Feuerwehr erworben. Die Kommandantenprüfung zählt neben dem Feuerwehr- Leistungsabzeichen in Gold, zu den schwierigsten Einzelprüfungen im steirischen Feuerwehrwesen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl beim 270. Kommandantenlehrgang, musste die Prüfung auf zwei Gruppen geteilt werden. Teil 1 konnte bereits am 11. Jänner unter dem Vorsitz von Landesfeuerwehrrat Johann Kienreich abgenommen werden.

17 Feuerwehrkameraden stellten sich nach der Vorbereitungszeit der Onlineprüfung. Bei der Online-Prüfung legt jeder Lehrgangsteilnehmer seine theoretische Prüfung an einem PC nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt bzw. angezeigt ab. Die 100 Fragen entstammen einer umfassenden Fragensammlung der Lehrinhalte des Kommandantenlehrgangs.

Aufgeteilt auf vier Gruppen wurde anschließend die mündliche Prüfung von einer Kommission abgenommen, welche sich aus Branddirektor LFR Johann Kirnich, Landesfeuerwehrinspektor BFR Michael Miggitsch, BR d. LFV Dipl. Ing. (FH) Gerhard Grain, ABI d.LFV Ing. Josef Plank und Dipl. Ing. Hubert Kraxner von der Landesstelle für Brandverhütung zusammensetzte. Für die Organisation und Kursbetreuung der Prüfung zeichnete BI d.LFV Ing. Stephan Semler verantwortlich. 15 Feuerwehrmitglieder haben die Prüfung positiv absolviert.

Prüfungsvorsitzender Branddirektor LFR Johann Kirnich überbrachte bei der Ergebnisbekanntgabe die Grüße von PRÄS LBD Albert Kern, dankte einerseits der Prüfungskommission für die faire Beurteilung und andererseits den Prüfungsteilnehmern für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Wir gratulieren unserem Daniel sehr herzlich!

09.10.2015 Gemeindeabschlussübung

Am Freitag den 09.10.2015 um 18 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Frauental, Freidorf und Schamberg zur diesjährigen Gemeindeübung alarmiert und rückten sogleich mit 36 Mann in 6 Fahrzeugen zum Übungsort, den Bahnhof Frauental, ab.

Übungsannahme war ein Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Schienenfahrzeug mit einer eingeklemmten Person im PKW und vier vermissten Personen im stark verrauchten Waggon.

Die ersteintreffende Wehr Freidorf unter dem Kommando von Übungsleiter HBI Mag. Thomas Prattes sicherte sofort die Unfallstelle ab. Weiters ließ HBI Prattes sofort Posten aufstellen zum Schutz aller anwesenden Einsatzkräfte vor dem nebenliegenden befahrenen zweiten Bahngleis. Die FF Freidorf errichtete auch sogleich einen Brandschutz bis die nächsten zwei Feuerwehren eintrafen.

Die FF Frauental nahm unter dem Kommando von HBI Bernd Kiefer sofort die Rettung der eingeklemmten Person mit ihrem hydraulischen Rettungsgerät vor. Ein 2-facher Brandschutz wurde seitens der FF Frauental auch aufgebaut.

Parallel dazu machte sich gleich ein Trupp mit schwerem Atemschutz der FF Freidorf auf um in dem sehr stark verrauchten Waggon die vermissten Personen zu finden und aus der Gefahrensituation zum Sanitätsplatz zu bringen.

Die Kameraden der FF Schamberg, mit ihrem Kommandanten HBI Wolfgang Fellner, waren für die Wasserversorgung zuständig und bauten die Zubringleitung zum TLF Freidorf unter Zuhilfenahme ihrer mitgebrachten Tragkraftspritze. Sie stellten auch den 2. Atemschutztrupp.

Unter den anwesenden Zuschauern war ABI Rudolf Hofer, Bürgermeister Bernd Hermann, Vizebürgermeister Günter Steinbauer, zahleiche Gemeinderäte sowie ein paar der Bevölkerung von Frauental.

Bei der Übungsschlussbesprechung verwies der Bahnhofsvorstand der GKB, Robert Fink, auf die besondere Rücksichtsnahme des  Selbstschutzes bei solchen Einsätzen. Die Züge fahren teilweise bis zu 80 km/h schnell in unserem Bezirk.
 Der Bürgermeister der Marktgemeinde Frauental Bernd Hermann dankte allen freiwilligen Kameraden für ihre Teilnahme an dieser Übung.
 Kommandant des Feuerwehrabschnittes 3, Laßnitztal, ABI Rudolf Hofer bei seinen Schlussworten: „Ich danke der FF Freidorf unter HBI Mag. Thomas Prattes zur Ausarbeitung und Vorbereitung dieser tollen Übung und ich gratuliere allen so zahlreich erschienenen Kameraden zu ihrer perfekten, gewissenhaften Arbeit bei dieser Übung!“

Zum Schluss lud die FF Freidorf noch zu Speis' und Trank in ihr Rüsthaus um auch die Kameradschaftspflege wahrzunehmen.

08.08.2015 - Bereichswasserdienstübung Soboth

Am 08.08,2015 wurde unter Führung des zuständigen Beauftragten BIdF Josef Mauerhofer eine Bereichswasserdienstübung am Stausee auf der Soboth abgehalten. Gemeinsam mit den Tauchern des Bereiches Deutschlandsberg und dem Bootsstützpunkt Preding wurde diese Übung durchgeführt.
Neben den Übungstätigkeiten mit den Feuerwehreinsatzbooten wurde durch die Taucher mittels Hebeballon eine Eisenstange, welche aus der Zeit der Errichtung des Stausees stammt, geborgen.
Während der Übung kam es auch zu einem realen Einsatz. Ein Schwimmer wurde als abgängig gemeldet. Sofort konnten die Tauch- und Bootsmannschaften eingreifen. Glücklicherweise konnte der Schwimmer gefunden werden.
Die Freidorfer Schiffsführer konnten im Zuge der Übung wieder gute Erkenntnisse sammlen.

Ein Dank gilt dem Wasserdienstbeauftragten BIdF Josef Mauerhofer für die Planung der Übung sowie unserem Kameraden HFM Manfred Hainzl und seiner Gattin, welche für die Versorgung der gesamten Mannschaft sorgten.

13.06.2015 Feuerwehrleistungsbewerb FLA/Bronze

Am 13.06.2015 trat unsere Bewerbsgruppe beim Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb des BFV Voitsberg in Hallersdorf an.

Folgende KameradInnen haben daran teilgenommen:

Hans Reinisch, GK
Franz Plackner, MA
Klara Lafer, ME
Christopher Poglei, ATF
Paul Lafer, ATM
Patrick Pansy, WTF
Cornelia Rappel, WRM
Klaus Zungl, STF
Kathrin Pansy, STM

Die FF Freidorf gratuliert zum guten Bestehen und vor allem unseren jungen Kameradinnen und Kameraden zum errungenen Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze sehr herzlich.

Nähere Infos sind dem Bericht des BFV Voitsberg zu entnehmen.

16.05.2015 Abschnittsübungstag in Bad Gams

Am 16.05.2015 wurde in Bad Gams der diesjährige Abschnittsübungstag abgehalten. Unsere Feuerwehr nahm mit beiden Fahrzeugen und 14 Mann - neben den 7 weiteren Feuerwehren des Abschnittes Laßnitztal - daran teil.

Nach einer Schulung der Ortsbeauftragten wurde von der FF Bad Gams ein Stationsbetrieb organisiert. Auf insgesamt 4 Stationen waren für die Feuerwehren Aufgaben zu den Themen Wohnhausbrand, Gefahrgut, Katastrophenabwehr und Erste Hilfe zu bewältigen.

Den Abschluss bildete eine gemeinsame Abschlussübung.
Ein mit Bienenstöcken beladener PKW war  von der Straße abgekommen kam im Wald zum Liegen. Eine Person lag verletzt im Fahrzeug. Eine weitere Person war abgängig. Von HBI Ernst Größbauer wurde sofort nach seinem Erkunden  die Menschenrettung aus dem Fahrzeug und entladen der Bienenstöcke befohlen . Weiters wurde eine Ölsperre errichtet und mit den nachalarmierten Kräften eine Suchaktion gestartet. Die vermisste Person konnte rasch gefunden werden und mittels Korbtrage zum Rettungswagen gebracht werden. Im Anschluss wurde der PKW mittels Seilwinde geborgen.

Den Abschluss bildete eine Übungsbesprechung beim Rüsthaus Bad Gams. Dabei konnten Herr Bgm. Mag. Josef Wallner, OBR Helmut Lanz und ABI Rudolf Hofer begrüßt werden.

25.04.2015 Grundausbildung 2 abgeschlossen

Am 25. April absolvierten Cornelia Rappel, Klara Lafer, Paul Lafer und Christopher Poglei an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring die Truppmannausbildung (GAB 2) im Rahmen der Grundausbildung der Feuerwehren.

Nach einer kurzen Einführung in den Tagesablauf und Aufteilung der Kameradinnen und Kameraden in Gruppen durch den Bereichsausbildungsbeauftragten ABI Rudolf Hofer erfolgten die Ausbildungseinheiten in einem Stationsbetrieb in den Bereichen

-Löschen mit Strahlrohr
-Löschangriff mit dem Schaumrohr
-Rettungsgeräte
-Arbeiten mit Leitern
-Erste und erweiterte Löschhilfe, Kleinlöschgeräte

Dabei wurde allen die Möglichkeit geboten, die notwendigen Kenntnisse zu erlangen oder diese zu festigen und mit den vorgesehenen Geräten zu üben.

Höhepunkt des Ausbildungstages war wieder die Abschlussübung, in welcher ein Flüssigkeitsbrand sowie ein Holzstapelbrand gelöscht werden mussten. Diese Aufgabe wurde von den ausgewählten Kameradinnen und Kameraden erfolgreich gemeistert.

Die Ausbilder um ABI Rudolf Hofer bedanken sich für die Einsatzbereitschaft und aktive Mitarbeit und wünschen allen Kameradinnen und Kameraden eine erfolgreiche und unfallfreie Arbeit in den Feuerwehren.

Auch das Kommando der FF Freidorf dankt und gratuliert unseren jungen Kameradinnen und Kameraden!

14.03.2015 Allgemeine Übung - Waldbrandbekämpfung

Am 13.04.2015 führte die FF Freidorf in der Fraueneggerstraße eine allgemeine Übung zum Thema Waldbrandbekämpfung durch. Nach guter Vorbereitung durch den Verantwortlichen BI Josef Polz wurden vorerst im Rüsthaus wesentliche und wichtige Grundlagen zur Waldbrandbekämpfung theoretisch besprochen. Wichtiges Thema dabei war auch die Regelung der Zufahrten für Feuerwehrfahrzeuge sowie die Sicherstellung der Löschwasserversorgung.
Bei der anschließenden praktischen Übung vor Ort konnten wesentliche Erkenntnisse für den Einsatz gewonnen werden.
Zusätzliches Ziel der Übung war der Einsatz der neu in Betrieb genommenen Digitalfunkgeräte.
Nach drei Stunden konnte die Mannschaft wieder in das Rüsthaus einrücken.

Grundausbildung I abgeschlossen

Ende März stellten sich fünf Mitglieder unserer Wehr erfolgreich der theoretischen und praktischen Abnahme ihrer Grundausbildung (GAB I) in Bad Gams.

Es waren dies:

Klara Lafer
Paul Lafer
Christopher Poglei
Cornelia Rappel
Klaus Zungl

Vorangegangen waren der Abnahme umfangreiche theoretische und praktische Schulungen durch ein starkes, qualifiziertes Ausbilderteam. Vier Kommandanten, drei Bereichsausbilder, unterstützt von neun erfahrenen Feuerwehrkameraden vermittelten nicht nur theoretisches und praktisches Wissen, sondern brachten auch ihre Erfahrungen zum Thema „Sicherheit“ ein. Ein Thema, dass sich wie ein roter Faden durch die gesamte  Ausbildung zog.

Gemäß den aktuellen Richtlinien zur GAB I, und die haben es in sich, wurden von jedem Ausbildungsteilnehmer sowohl bei den Löschangriffen, als auch bei der Technischen Hilfeleistung die Positionen 1-6 intensiv beübt, wobei immer wieder auf mögliche Gefahren im Einsatz und mögliche Variationen, besonders im technischen Einsatz, hingewiesen wurde.

Die Abnahme erfolgte durch den Bereichsbeauftragten für die Grundausbildung ABI Rudolf Hofer und den Abschnittsbeauftragten für die Grundausbildung HBM d.F. Werner Müller und fiel überaus positiv aus (Erfolgsquote bei der theoretischen Abnahme 92-100%). Ein Ergebnis, was auch auf die vielen geschulten Ausbilder und vor allem auf die motivierten und lernbereiten Ausbildungsteilnehmer zurückzuführen war. ABI Hofer gratulierte den Teilnehmern zu ihreren Leistungen und ihre Bereitschaft, viele Stunden ihrer Freizeit für die Ausbildung in der Feuerwehr aufzubringen und wünschte ihnen alles Gute für ihre Zukunft in der Feuerwehr. Die FF Freidorf schließt sich diesem Wünsch an.

 

 

09.01.2015 - Wehrversammlung

Am Freitag, dem 9. Jänner lud die FF Freidorf zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.

Dazu konnte HBI Mag. Thomas Prattes   neben erschienenen Wehrkameraden und Funktionären als Ehrengäste Bgm. Bernd Hermann, Altbgm. Ernst Strohmeier,  Feuerwehrarzt Helmut Benjamin Huss, sowie seitens der Polizeiinspektion Deutschlandsberg CI Karl Sungi willkommen heißen. Seine besonderen Grüße richtete er an Bereichsfeuerwehrkommandant BR Fritz Reinprecht, ABI Rudolf Hofer, EBR Franz Herg,  von der FF Schamberg HBI Wolfgang Fellner, sowie an HBI  Ing. Wolfgang Müller von der BTF Porzellanfabrik Frauenthal.

Statistisch kann die FF Freidorf auf insgesamt 59  Kameraden verweisen, wobei  sich 41 Mitglieder im Aktivstand befinden. Mit  sieben  Jugendlichen (drei Mädchen) verfügt die FF Freidorf über einen ausgewogenen Jugendanteil.

Nach dem Bericht des Kassiers OBM d.V. Franz Reinisch wurde durch Antrag der  Rechnungsprüfer HFM Hermann Lafer  und FM Franz Poglei einstimmig die Entlastung des Wehrausschusses erteilt. Als zusätzlicher Kassaprüfer wurde OFM Werner Maier bestellt. Sehr  aktiv spiegelte sich die Arbeit  in den Berichten der Ämterführer wider.

Maschinenmeister HBM Johann Reinisch berichtete, über  kleinere Wartungs-und Reinigungsarbeiten welche  selbst vorgenommen wurden und alle Geräte bestens gewartet für den Ernstfall  bereit stehen.

Die Atemschutzgeräte standen zweimal  Mal im  Einsatz, wobei bei  sechs  Atemschutzträgern der AKL-Test erneuert wurde. Weiteres stehen heuer zwei weitere Kameraden als Atemschutzträger  zur Verfügung, wie LM d.F.  Daniel Masser berichtete.

Auch die Jugendarbeit – von  Jugendwart OLM d.F.  Franz Plackner betreut –  kann als sehr erfolgreich angesehen werden.

Dazu  gaben  die engagierten Jugendlichen in Form verfasster Beiträge wieder  selbst einen Einblick in ihre Arbeit Ebenfalls erfolgreich für die war die Teilnahme am Bereichsfeuerwehrturnier, Landesjugendleistungsbewerb, sowie beim Herbstfarbenlauf. So konnte Klara Lafer beim  Funkleistungsbewerb den Bereichssieg nach Freidorf holen.

Wasserdienstbeauftragter BI d.F. Josef Mauerhofer   verwies auf einen  Einsatz und auf sechs Übungen, wobei 600 Stunden für den Wasserdienst aufgewendet wurden. OFM Daniel Silberschneider errang beim Wasserdienstleistungsbewerb in St. Michael den Landesmeistertitel.

Seitens des Sportes berichtete OLM Christian Polz, von erfolgreichen Teilnahmen an der Bereichsfeuerwehrmeisterschaft, Frauentaler Schitag oder beim Herbstfarbenlauf, wo die Jugendlichen als tolle Leistung durchwegs  die vorderen Plätze belegten.

OBI Peter Knappitsch gab einen Einblick  in ein  durchaus erfolgreiches Jahr. Neben einer Feuerlöscherüberprüfung, einen Kegelabend nahmen die Jugendlichen erfolgreich beim Kuppelcup sowie beim FLA/B in Köflach teil, wo man den 8. Platz erreichte. Sehr zufriedenstellend war auch das Dorffest der Wehr, sowie ein Besuch der Volksschüler mit einer Infoveranstaltung.   Ein Ausflug nach Gasen, die Nikolausaktion, das  Neujahrwünschen und eine Jahresabschlussfeier beendeten den Jahreslauf.

HBI Mag. Thomas Prattes   verwies auf  über 80 Einsätze, wobei zwei  Brandeinsätze und 24 Übungen zu verzeichnen waren. Im abgelaufenen Jahr wurden von 15 Kameraden 27 Kurse absolviert.  Knapp 8.000  freiwillige Stunden wurden von den Kameraden in Summe  zum Wohle der  Bevölkerung  aufgewendet. HBI Prattes dankte abschließend der Marktgemeinde Frauental, sowie dem Bereichsfeuerwehrkommando  für die Unterstützung.

Im nächsten Tagesordnungspunkt standen Angelobungen, Beförderungen und Ehrungen auf dem Programm.

Angelobungen:   PFM Klara Lafer, PFM Paul Lafer, PFM Cornelia Rappel, PFM Christopher Poglei und PFM Klaus Zungl

Beförderungen u. Ernennungen:

Zum OFM: Gabriel Dolinschek, Stefan Knappitsch, Matthias Köppel, Katrin Pansy

zum HFM: DI Andreas Polz

zum LM d.F.: Daniel Silberschneider und Ernennung zum Funkbeauftragen

zum OLM: Franz Plackner und Ernennung zum GrKdt

zum BM: Josef Mauerhofer und Ernennung zum Zugskommandanten

Auszeichnungen:

EBM Karl Loibner: Medaille für 60-jährige Tätigkeit,  

OBI Peter Knappitsch: Verdienstzeichen des BFV DL, 3. Stufe

HBI Mag. Thomas Prattes, Verdienstzeichen des LFV Stmk, 2. Stufe


Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze:

JFM Julian Fiechtl

Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold:

Klara Lafer, Paul Lafer, Christopher Poglei, Cornelia Rappel, Katrin Pansy

Funkleistungabzeichen in Bronze:

Gabriel Dolinschek, Stefan Knappitsch,  Klara Lafer, Paul Lafer, Kathrin Pansy, Patrick Pansy, Christopher Poglei,  Cornelia Rappel.

Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze:

Katrin Pansy, Markus Hainzl, Matthias Köppel, Stefan Knappitsch, Gabriel Dolinschek

ABI Rudolf Hofer  gab einen Rückblick auf ein arbeitsintensives Jahr und gratulierte den Ausgezeichneten und dankte für die aktive Jugendarbeit in der Wehr.

BR Fritz Reinprecht  stellte die Sicherheit  als wichtigstes Kriterium in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Er  zeigte   aber auch die vielfach herrschende Unsicherheit bezüglich Sicherheit und Schnelligkeit wegen der umgesetzten Strukturreform seitens  der Bevölkerung auf. Er dankte den Ämterführern und dem Kommando für ihre ausgezeichnete Arbeit. 
 

Bgm. Bernd Hermann verwies auf ein bewegtes Jahr mit vielen Einsätzen bei Schneebruch und Hochwasser im örtlichen Bereich. Mit dem Rückhaltebecken Gamsbach werde zukünftig  die Hochwassergefahr deutlich sinken.  Er dankte für die Übungen und Einsätze und verwies auf ein Feuerwehrkonzept, wo in absehbarer Zeit wieder einige Fahrzeuganschaffungen  bei  den örtlichen Wehren notwendig werden.  

Nach einem „Dreifachen Gut Heil“ wurden alle Kameraden zum gemütlichen Beisammensein  eingeladen.