Home/Aktuelles/Einsätze

EINE AUSWAHL UNSERER EINSÄTZE:

Über den Menüpunkt "Archiv" gelangt man zu Berichten aus den vergangenen Jahren.

25.06.2017 Unwettereinsätze in Freidorf

Am Sonntag, dem 25.06.2017, ab 12.55 Uhr, wurde die FF Freidorf zu mehreren Unwettereinsätzen in Freidorf alarmiert.

Der erste Einsatz war im Bereich der GKB-Eisenbahnstrecke erforderlich. Ein umgestürzter Baum machte die Strecke unpassierbar. Mit Hilfe von Motorkettensägen und Seilwinde konnte die Strecke wieder freigemacht werden.

In weiterer Folge waren mehrere Straßen im gesamten Löschbereich von umgestürzten Bäumen frei zu machen sowie ein Keller auszupumpen.

Eine Verklausung der Laßnitz im Bereich Badstraße war auf Grund eines umgestürzten Baumes zu beseitigen.

Die Abarbeitung der Einsätze dauerte bis ca. 19 Uhr an.

Eingesetzt waren beide Fahrzeuge und 21 Mann.

 

 

23.06.2017 - Wohnhausbrand in Freidorf

Am 23.06.2017 gegen 19:00 Uhr wurden die FF Freidorf, FF Frauental, FF Schamberg und die FF Hohlbach-Riemerberg zu einem Dachstuhlbrand  nach einem Blitzschlag in den Kroisgrabenweg (Löschbereich Freidorf) alarmiert.

Der Brand des Dachstuhles konnte durch einen Innenangriff unter schweren Atemschutz durch die Feuerwehr Freidorf rasch gelöscht werden. Die FF Frauental führte einen Aussenangriff  durch und als Atemschutz - Bereitschaft fungierte die FF Schamberg.  Die FF Hohlbach-Riemerberg stellte eine Zubringerleitung zur Speisung des TLFA Freidorf her. Anschließend wurde der Brandherd und der umliegende Bereich  mittels Wärmebildkamera nach Glutnestern untersucht und somit konnte um 20:00 Uhr vom Einsatzleiter  Brand aus gegeben werden.

Nach dem Abschluss der Brandbekämpfung wurde das beschädigte Dach mittels Planen zugedeckt. Somit konnten die Feuerwehren gegen 21:00 Uhr den Einsatz beenden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Freidorf:

TLFA 2000, LFB mit 18 Mann

FF Frauental:

LKWA, TLFA 2000, MTF mit 10 Mann

FF Schamberg:

KLFA, MTFA mit 8 Mann

FF Hohlbach-Riemerberg

HLF mit 8 Mann

Polizei:

2 Mann

Rettung

25.05.2017 - Verkehrsunfall PKW gegen Zug

Am 25.05.2017, um 11.13 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Verkehrsunfall auf der Zeierlingerstraße alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein PKW auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit einer S-Bahn-Garnitur der GKB kollidierte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Wie durch ein Wunder kam es beim dem Unfall zu keinem Personenschaden.
Nach der Bergung des verunfallten PKW und Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle konnte die Mannschaft wieder einrücken.

27.03.2017 - Verkehrsunfall

Am 27.03.2017, um 18.15 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 601 in Zeierling alarmiert.
Die Mannschaft rückte mit beiden Fahrzeugen zum Einsatzort aus.
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Lenker eines PKW in Fahrtrichtung Deutschlandsberg gegen ein entgegenkommendes Sattelkraftfahrzeug gestoßen war. Der PKW überschlug sich und blieb auf einem Acker neben der Straße liegen.
Durch den Aufprall wurde beim Sattelzugfahrzeug der Dieseltank beschädigt wodurch Diesel ausgeronnen ist.
Auf Grund der großen Dieselmenge wurde die FF Deutschlandsberg mit dem Ölschadensfahrzeug alarmiert, welche den Diesel abpumpte.
Die ebenfalls alarmierte FF Groß St. Florian unterstützte bei der Verkehrsregelung und nahm die Bergung des verunfallten PKW mit dem LKW-Kran vor.
Auf Grund der Beschädigungen am Sattelzugfahrzeug war dieses nicht mehr fahrtüchtig, weshalb ein Ersatzfahrzeug angefordert werden musste.
Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.
Auf Grund der umfangreichen Arbeiten, insbesondere auch dem Binden der Ölspur, konnte der Einsatz erst gegen 23.30 Uhr beendet werden.

 

 

11.03.2017 Beseitigung einer Ölspur

Am 11.03.2017 wurde die FF Freidorf telefonisch zur Beseitigung einer Ölspur alarmiert.
Die Kameraden rückten mit dem LF-B zum Einsatzort in der Zeierlingerstraße aus. Dort wurde festgestellt, dass die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 40 m mit Speiseöl verschmutzt war.
Das Öl wurde mit Ölbindemittel gebunden und danach die Fahrbahn gereinigt.
Nach ca 1 1/2 Stunden konnte die Mannschaft wieder einrücken.

10.01.2017 - Türöffnung

Am 10.01.2017, um 19.21 Uhr wurde die FF Freidorf zu einer Türöffnung in die Zeierlingerstraße alarmiert. Eine Person verunfallte im Haus und konnte die versperrte Tür selbst nicht mehr öffnen. Um dem Roten Kreuz Zutritt zur Person zu verschaffen, wurde eine Eingangstür von der Feuerwehr mit Hilfe eines Türöffnungswerkzeuges geöffnet. Nach der Versorgung der Person konnte die geöffnete Eingangstür wieder verschlossen werden.

10.01.2017 - Verkehrsunfall

Am 10.01.2017 um 13.30 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Verkehrsunfall auf der L 601 alarmiert.
Auf der schneeglatten Fahrbahn kollidierten zwei PKW. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden.
Die FF Freidorf stand mit zwei Fahrzeugen und 9 Mann im Einsatz. Nach der Bergung der Fahrzeuge und der Reinigung der Fahrbahn konnte die Mannschaft wieder einrücken.

28.10.2016 - Verkehrsunfall

Am 28.10.2016, um 12.00 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Verkehrsunfall auf der L 601 alarmiert.
Mit beiden Fahrzeugen und 12 Mann wurde zum Unfallort ausgerückt. Es handelte sich um einen Auffahrunfall.
Die Mannschaft führte die Verkehrsregelung durch, verbrachte die verunfallten Fahrzeuge von der Fahrbahn und führte auf Grund der ausgelaufenen Betriebsmittel die Reinigung der Straße durch.
Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

27.10.2016 - Menschenrettung

Am 27.10.2016, um 12:55 Uhr wurde die FF Freidorf  zu einer Menschenrettung alarmiert.

Ein genauer Einsatzort konnte auf Grund der spärlichen Information des Anrufers nicht genannt werden. Nach kurzer gemeinsamer Suche mit dem Roten Kreuz konnte eine verletzte Person in einem Waldstück in der Fraueneggerstraße gefunden werden.
Die Dame hatte sich beim Schwammerlsuchen ein Bein stark verletzt und konnte den Wald nicht mehr alleine verlassen.

Gemeinsam mit dem Roten Kreuz wurde die Dame aus dem unwegsamen Gelände mittels Korbtrage gerettet werden.

Nach 1 1/2 Stunden konnte die Mannschaft der FF Freidorf wieder einrücken.

23.10.2016 - Küchenbrand in Freidorf

Am 23.10.2016, um 21.19 Uhr wurden die Frauentaler Feuerwehren Freidorf, Frauental und Schamberg laut Alarmplan zu einem Küchenbrand am Oberen Bahnweg in Freidorf alarmiert.
Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz begonnen.  Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera wurde sichergestellt, dass sich der Brand nicht ins das Obergeschoss ausgebreitet. Der verbrannte Dunstabzug wurde entfernt und mit einem CO2-Löscher wurde der Dunstabzugschlauch zusätzlich gekühlt.
Nach eingehender Kontrolle konnte der Einsatzleiter OBI Peter Knappitsch um 22:30 Uhr "Brand aus" geben.

Insgesamt waren die FF Freidorf, Frauental und Schamberg mit 30 Mann und je einem Atemschutztrupp im Einsatz.
Es entstand kein Personenschaden.

11.10.2016 - Wirtschaftsgebäudebrand

Zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes wurden am Dienstag, dem 11. Oktober 2016, die Feuerwehren Deutschlandsberg, Frauental, Freidorf und Wildbach alarmiert.
Gegen 16 Uhr bemerkten Nachbarn das Feuer am Dachstuhl des Wirtschaftsgebäudes und verständigten die Einsatzkräfte. „Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Teil des Dachstuhls in Vollbrand“, berichtet Einsatzleiter Ing. Gerhard Stiegler.
Durch einen umfassenden Außenangriff wurden die Flammen eingedämmt und unter schwerem Atemschutz Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Als Wasserbezug diente ein Hydrant in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt.
Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar.

13.08.2016 Bergung eines Fischerbootes

Aus unbekannter Ursache ging am Stausee Soboth ein Fischerboot unter. Der Besitzer verständigte die Polizei. Diese wiederum die Feuerwehr.

Der Bereichswasserdienstbeauftrage BI Josef Mauerhofer koordinierte den Bergeeinsatz.

Am Samstag, dem 13.08.2016 machten sich die Suchmannschaften um 06:30 Uhr auf den Weg zum Einsatzort.

Durch Zeugenaussagen konnte ein ungefährer Standort festgelegt werden. Was bei einer Wasseroberfläche von 80 ha sehr hilfreich war.

Es wurde eine Markierungsboje gesetzt und der Tauchtrupp begann mit der Suche. Es wurde eine Radialsuche vorgenommen und das verschwundene Boot konnte nach ca. 35 min in einer Tiefe von 15 Metern lokalisiert werden.

Beim zweiten Tauchgang wurde mittels Hebeballon das Boot an die Wasseroberfläche gehoben und mit dem Arbeitsboot an das Ufer geschleppt.

Einsatzende: 15:00 Uhr

Eingesetzt waren:
Boot, MTFA Preding mit 6 Mann
Boot, LFBA Freidorf mit 5 Mann
Taucher von den Feuerwehren Leibnitz, Soboth und BTF Wolfram
Polizei Eibiswald

07.07.2016 Brandeinsatz in Zeierling

Die Feuerwehren Freidorf, Frauental und Schamberg wurde am 07.07.2016, um 06.53 Uhr zu einem Heizungsbrand in Zeierling alarmiert.

Die Isolierung und Verschalung eines Wärmespeichers, der an einem Nebengebäude angebaut ist, begann zu brennen. Der Eigentümer sah austretenden Rauch, kurz danach  begann bereits die Verschalung  zu brennen. Er verständigte sofort die Feuerwehr und begann danach selbst mittels Gartenschlauch mit den Löscharbeiten.

Durch den gemeinsamen und gezielten Einsatz der drei Frauentaler Feuerwehren konnte größerer Schaden verhindert werden.

Neben den Freiwilligen Feuerwehren Frauental, Freidorf und Schamberg waren die Polizei und das Rote Kreuz vor Ort.

Personen wurden nicht verletzt.

09.06.2016 - Küchenbrand

Die Feuerwehren Freidorf, Frauental und Schamberg wurden 9. Junis 2016 gegen Mittag zu einem Küchenbrand am Oberen Bahnweg in Freidorf gerufen.


Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Es entstand lediglich geringer Sachschaden am Küchenmo­bi­li­ar. Mit der Wärmebildkamera wurde überprüft, ob es noch irgendwo versteckte Glutnester gibt.

Am Einsatzort waren neben den drei Feuerwehren auch das Rote Kreuz und die Polizei.

Nach etwa einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder abrücken.

03.06.2016 - Beseitigung einer Ölspur

In den Abendstunden des 3. Juni wurden die Feuerwehren Freidorf, Frauental und Deutschlandsberg zu einem technischen Einsatz gerufen: Bei einem Traktor war während der Fahrt auf der L601 Hydrauliköl ausgelaufen. Um Schäden an der Umwelt und die Sicherheit des Straßenverkehrs sicher zu stellen, musste dies entsprechend behandelt werden.

Nach etwa 3 h war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

30.04.2016 Wohnungsbrand

In den Morgenstunden des 30.04.2016 wurde die FF Freidorf zu einem Wohnungsbrand in Deutschlandsberg alarmiert.

14 Mann rückten mit beiden Fahrzeugen zum Einsatzort aus.

Nähere Details zum Einsatz lesen sie im Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg.

27.04.2016 Verkehrsunfall und zahlreiche Schneeeinsätze

Am 27.04.2016 um 12.46 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Verkehrsunfall auf der Florianistraße alarmiert.

Die Feuerwehr rückte mit beiden Fahrzeugen und 10 Mann zum Einsatzort aus. Dort konnte festgestellt werden, dass ein PKW auf einen vor diesem fahrenden LKW auffuhr. Eine Person wurde verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Kameraden mussten ausgeflossene Betriebsmittel binden, sowie die Straße reinigen. Danach konnte die Mannschaft wieder einrücken.

Einige Zeit darauf wurde die FF Freidorf jedoch wieder alarmiert. Auf Grund der starken Schneefälle waren die Gemeindestraßen in der Gleinz von mehreren umgestürzten Bäumen unpassierbar. Mittels Seilwinde des TLF und Motorsägen wurden die Straßen wieder freigemacht.
Erst in den Abendstunden konnten die Einsätze abgeschlossen werden.

17.04.2016 - Baum gefährdet Fahrbahn

Am 17.04.2016, gegen 09.00 Uhr alarmierte eine Anrainerin die FF Freidorf, dass in der Harterwaldstraße eine Baum durch einen Sturm geknickt wurde und auf die Straße zu stürzen drohte.

13 Kameraden der FF Freidorf, welcher gerade auf dem Weg zu einer Übung waren, führen mit beiden Fahrzeugen zum Einsatzort.

Die genickte Fichte sowie einige angrenzende und ebenfalls gefährliche Bäume wurden mittels Kettensäge und Seilwinde entfernt.

Nach abschließender Fahrbahnreinigung konnte die Mannschaft gegen 10.30 Uhr ihre geplante Übung durchführen.

Die Gemeindestraße war für den Zeitraum des Einsatzes gesperrt.

12.12.2015 - Fahrzeugbergung

Am 12.12.2015, um 17.33 Uhr wurde die FF Freidorf zu einer Fahrzeugbergung in der Badstraße in Frauental alarmiert.
Die Mannschaft rückte mit beiden Fahrzeugen und 10 Mann zum Einsatzort aus.
Dort konnte festgestellt werden, dass ein PKW von der Straße abgekommen ist und auf dem Dach im Graben zum liegen kam.
Mit Hilfe des SRF Deutschlandsberg konnte der PKW geborgen werden. Es wurde niemand verletzt.
Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte die Mannschaft gegen 19.30 Uhr wieder in das Rüsthaus einrücken.

 

 

15.10.2015 - Brand eines Stromtransformators

Am 15.10.2015, um 13.00 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Brand eines Strom-Transformators in der Zeierlingerstraße alarmiert.
Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Steweag konnte der Brand gelöscht werden.
Die FF Freidorf war mit 6 Mann und einem Fahrzeug im Einsatz.

30.10.2015 - Baum über Straße

Am 30.10.2015, um 11.09 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Einsatz in die Fraueneggerstraße alarmiert.
Ein Baum stürzte über die Gemeindestraße und machte diese unpassierbar.
Die FF Freidorf rückte mit 4 Mann und TLF zu Einsatzort aus und konnte die Straße wieder freimachen.

13.08.2015 - Brandeinsatz

Am 13.08.2015 wurde die FF Freidorf zu einem Sperrmüllbrand alarmiert. Mit 9 Mann und beiden Fahrzeugen rückte die Feuerwehr aus.
Einen detaillierten Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes finden sie über diesen link.

25.07.2015 - Verkehrsunfall und Fahrzeugbergung

Um 01.04 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Freidorf in der Nacht auf den 25.07. zu einer Fahrzeugbergung in der Gleinzerstraße gerufen. Ein Baum war hier auf einen PKW gestürzt.

12 Mann rückten mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus, die Rettung und die Polizei befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort, der Fahrzeuglenker war bereits befreit.

Die Kameraden bauten umgehend einen Brandschutz auf und begannen mit dem Freischneiden des Fahrzeuges mittels mehrerer Kettensägen. Anschließend wurde der PKW von einem Abschleppunternehmen verbracht und die Straße konnte nach deren Reinigung nach knapp zwei Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

 

24.07.2015 - Brandeinsatz

Am 24.07.2015 wurde die FF Freidorf abermals zu einem Brandeinsatz alarmiert. Auf Grund eines Brandes in der Festhalle in Rassach wurde Abschnittsalarm ausgelöst.

Ein Bericht über den Einsatz ist über diesen link auf der Homepage des BFV Deutschlandsberg zu lesen.

 

 

23.07.2015 - Brandeinsatz

Am 23.07.2015 um 08.29 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Brandeinsatz alarmiert und rückte mit beiden Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Ein Mitarbeiter beim Sägewerk EHP in Freidorf nahm einen Brandgeruch und eine Erwärmung in der Absauganlage wahr. Die Anlage wurde überprüft und mit Hilfe der Wärmebildkamera der FF Frauental kontrolliert.

 

 

13.03.2015 - Ölaustritt

Am 13.03.2015, um 16.07 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem technischen Einsatz am Freidorf-Dorfring alarmiert.
Bei einem Ladekran eines LKW platzte ein Hydraulikschlauch. Dabei floss eine größere Menge Hydrauliköl auf der Gemeindestraße aus.

Das Öl wurde mittels Ölbindemittel und Bioversal gebunden. Anschließend wurde die Straße gereinigt.

Nach 1 1/2 Stunden konnte die Mannschaft wieder in das Rüsthaus einrücken.

 

 

23.02.2015 - Küchenbrand in Frauental

Am 23.02.2015, um 17.14 Uhr wurde die FF Freidorf zu einem Küchenbrand in der Badstraße in Frauental alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit beiden Fahrzeugen und 13 Mann zum Einsatzort aus und unterstützte dort gemeinsam mit der FF Schamberg die einsatzleitende FF Frauental.

Einen detaillierten Bericht entnehmen sie über den link zur Homepage des BFV Deutschlandsberg.

11.02.2015 - Wasserdiensteinsatz - Tierbergung

Am 11.02.2015  wurde die FF Freidorf zu einem Wasserdiensteinsatz alarmiert. Ein Damhirsch ist auf dem Eis eines zugefrorenen Teiches eingebrochen. Mit Hilfe einer Steckleiter wurden je ein Taucher der FF Preding und BtF Wolfram auf dem Eis zur Einbruchstelle gezogen. An der Stelle, an der der Hirsch eingebrochen war, wurde das Eis aufgeschlagen. Der bereits tote Hirsch wurde geborgen und mit Hilfe der Leiter und Seilen an das Ufer gezogen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Die FF Freidorf war mit 5 Mann am eingesetzt.

10.02.2015 - Wohnhausbrand in Tanzelsdorf

Am 10.02.2015, um 17.20 Uhr wurde die Feuerwehr Freidorf zu einem Wohnhausbrand in Tanzelsdorf alarmiert und rückte daraufhin mit einer Löschgruppe samt Atemschutztrupp zum Einsatzort ab.

Einen detaillierten Bericht finden sie über diesen Link auf der Homepage des BFV Deutschlandsberg.