Nikolausaktion am 05.12.2012

Die Nikolausaktion der Feuerwehr Freidorf hat schon viele Jahre Tradition. So wurde diese auch heuer wieder durchgeführt. In zwei Gruppen wurden Kinder in Frauental vom Nikolaus und Krampus besucht.
Die Kinder waren sichtlich erfreut über die Geschenke und das Lob des Nikolaus.

OBI Peter Knappitsch absolviert Kommandantenprüfung

Am Montag, dem 10. Dezember 2012, wurde die 253. Kommandantenprüfung an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark unter dem Vorsitz von Landesfeuerwehrrat Dietmar Lederhaas abgenommen. 32 Lehrgangsteilnehmer, darunter eine Feuerwehrkameradin, stellten sich nach der Vorbereitungszeit der schriftlichen und mündlichen Prüfung.

Aufgeteilt auf sechs Gruppen wurde die mündliche Prüfung von einer Kommission abgenommen, welche sich aus Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Dietmar Lederhaas, Landesfeuerwehrinspektor BFR Michael Miggitsch, ABI d.LFV Ing. Josef Plank, BI d.LFV Stefan Semler und Dipl. Ing. Hubert Kraxner von der Landesstelle für Brandverhütung, zusammensetzte.

Unser Feuerwehrkommandant-StV OBI Peter Knappitsch nahm ebenfalls daran teil und bestand die Prüfung bravorös.
Die Kameraden der FF Freidorf gratulieren sehr herzlich!

Branddienstleistungsprüfung 2012

Durch den Verantwortlichen BIdF Josef Mauerhofer in zahlreichen Übungen bestens vorbereitet, traten am Samstag, dem 01.12.2012, Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Freidorf in vier Gruppen zur Branddienstleistungsprüfung (BDLP) in den Stufen Bronze, Silber und Gold an.

HBI Mag. Thomas Prattes konnte dazu in Freidorf den stv. Bereichsfeuerwehrkommandanten BR Fritz Reinprecht und den Abschnittskommandanten ABI Rudolf Hofer begrüßen.

Zweck der Branddienstleistungsprüfung ist es, die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse im Branddienst, geordnetes und zielführendes Zusammenarbeiten der Feuerwehrmänner, sowie richtiges und sicheres Arbeiten in einem vorgegebenen Zeitraum, zu trainieren. Die vier antretenden Gruppen hatten einen Holzstapelbrand, einen Flüssigkeitsbrand und einen Scheunenbrand zu bekämpfen. Weitere Aufgaben waren das Lösen von feuerwehrbezogenen Fragen und Gerätekunde.

Nach der erfolgreichen Bewältigung aller gestellten Aufgaben wurden die Branddienstleistungsabzeichen von BR Helmut Lanz und dem Bewerterteam übergeben.

Stufe 1 Bronze: FM Philipp Rappel, FM Patrick Pansy
Stufe 2 Silber: OBI Peter Knappitsch, HLM Werner Semlitsch, OFM DI Andreas Polz
Stufe 3 Gold: HBI Thomas Prattes, EHBI Hans Berr, HBM Johann Reinisch, OBMdV Franz Reinisch, OLM Gerald Knappitsch, OLM Josef Mauerhofer, LM Christian Polz, OLMdF Franz Plackner, LMdF Daniel Masser

 

Schiffsführerweiterbildung in Kroatien

Am 23. und 24. November führten Feuerwehrschiffsführer der FF Freidorf eine Weiterbildung an der Adria in Kroatien durch.
Nach intensiver theoretischer Ausbildung in Österreich wurde am Samstag in Opatija auch eine Schulung in den Themen Nautik, Navigation, Seekartenarbeit und Funk absolviert.
Im Hafenamt von Rijeka konnten wir danach die Prüfung zum Führerschein "Boat Skipper-Kategorie B" ablegen.
Das Wochenende in Kroatien war für die Schiffsführer sehr lehrreich und es konnten Kenntnisse der Schifffahrt wieder aufgefrischt werden.
Ein Dank gilt allen Teilnehmern!

Perchtenlauf 2012

Wie alljährlich war die Feuerwehr Freidorf auch heuer wieder beim Perchtenlauf am 17.11.2012 im Einsatz. Die Kameraden sorgten durch eine Brandsicherheitswache und Verkehrsregelungstätigkeiten für einen geordneten Ablauf der Veranstaltung.
Bis auf den Brand einer Holzkiste, welcher schnell gelöscht werden konnte und einer Ölspur, welche beseitigt wurde, kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen.
Die FF Freidorf nahm mit 10 Kameraden und 2 Fahrzeugen teil.

Teilnahme an der Feuerwehr-Lehrtaucherweiterbildung

Die Feuerwehr-Lehrtaucher des LFV Steiermark wurden zu ihrer Weiterbildung in die FWZS Steiermark einberufen. Der LSOB begrüßte alle erschienenen FW-Lehrtaucher und überbrachte die Grüße und Wünsche des Herrn Präsidenten des ÖBFV, LBD Albert Kern.

Themenschwerpunkte:

Suchtechnik „Stangensuche“ Theorie und Praxis
„Tauchen in Bergseen“ Theorie und Praxis
Themenschwerpunkte für das Taucherlager 1_2013 des LFV Steiermark
 Der Feuerwehr-Lehrtaucher als Druckkammertechniker und als Therapeut in der Transportdruckkammer der FWZS Steiermark
Mitgestaltung der Feuerwehr- und Einsatzärztetagung am 6.10.2012 in der FWZS Steiermark

Beim Themenschwerpunkt "Tauchen in Bergseen" war auch der Wasserdienststützpunkt Freidorf unter dem Kommando von BIdF Josef Mauerhofer beteiligt. Gemeinsam mit EHBI Hans Berr und HBM Johann Reinisch wurde mit dem Einsatzboot der Sicherungsdienst während den Tauchgängen durchgeführt.

Der Landesfeuerwehrverband berichtete über diesen Schwerpunkt wie folgt:
"Für dieses Thema wurde am Freitag, 5.10.2012 von der FWZS auf die Soboth, 1080 müdM. verlegt. Bei der Seeraststation wurden wir vom Bgm. Hubert Koller und seinem Team empfangen. FA Dr. Heiko Renner musste sich leider entschuldigen. Die Tauchmediziner sind oder waren es, welche die bisherige Lehrmeinung um das Tauchen in Bergseen ins Wanken brachten.

Theorie: FW-Lehrtaucher, OBI d. LFV Manfred Scherr berichtete über die derzeit von FA OA Dr. Heiko Renner transportierten Details über das Tauchen in Bergseen. Die Definition Bergsee wurde geändert und hängt nur mehr zum Teil mit der absoluten Seehöhe des Gewässers zusammen. Es handelt sich um einen Bergsee wenn ca. 500 m Seehöhe (vom Ausgangspunkt) bei der Anfahrt (Anflug) überwunden werden müssen bzw. die Weiterfahrt (Flug) nach dem Tauchgang in noch größere Höhen führt. Merksätze für das Tauchen in Bergseen bei Einsätzen und Übungen werden nun ausgearbeitet.

Praxis: Im Stausee Soboth waren 2 geplante Erkundungstauchgänge um zu Prüfen ob eine Veranstaltung in Form einer Weiterbildung (z.B. Taucherlager 2) für FW-Einsatztaucher mit entsprechendem Level (Taucher 3***) in großen Tiefen (bis max. 40m) möglich ist. Eine diesbezügliche Bewertung und ein Erstellen eines Weiterbildungsprogrammes wird in naher Zukunft durchgeführt.

Kameradschaftlichen Dank dem BWDB f. d. Wasserdienst, BI d.F. Josef Mauerhofer und den Schiffsführern der FF Freidorf, welche den Sicherungsdienst mit ihrem Einsatzboot für die Tauchgänge durchführten. Ein kameradschaftlicher Abend wurde auf der Soboth organisiert. Zu diesem Abend wurden vier FW-Lehrtaucher „EBR Herbert Payer – FF Leoben-Stadt, EABI Helmut Payer – FF Leoben Stadt, BI Erich Schletterer – BF Graz und EBI Eberhard Schulze – FF Thondorf“ geladen. Diese Herren standen im Mittelpunkt des Abends. Alle vier haben ein Alter überschritten wo ihnen ein Ablegen des Leistungsnachweises nicht mehr möglich ist und somit die Unterwassertätigkeit als FW-Lehrtaucher endet.

Sie alle waren bei der 1. FW-Lehrtaucher-Ausbildung des LFV Steiermark im Jahre 1988 dabei und gestalteten mit ihrem Wissen und der taucherischen Erfahrung, Jahrzehnte, weit über die Grenzen des LFV Steiermark hinaus das Tauchwesen. Seitens des LFV Steiermark wurde OBR Helmut Lanz beauftragt, die Ehrenurkunden als Dank für ihr überaus großes Engagement in der Wissensvermittlung als FW-Lehrtaucher, zu überreichen. ABI Franz Roßmann überreichte im Namen der FW-Lehrtaucher jedem einen kleinen Taucherhelm als kameradschaftlichen Dank und für die langjährige Freundschaft als FW-Lehrtaucher. Der BFV Deutschlandsberg stellte sich mit dem Geschenk „Übernahme der Getränkekosten“ für den Feierabend ein. Kameradschaftlichen Dank im Namen aller!"

 

Brandeinsatz im Sägewerk

Am 25.10.2012, um 13.14 Uhr wurde die Feuerwehr Freidorf zu einem Brandalarm in einem Sägewerk gerufen.
Nach dem Eintreffen und der Lageerkundung stellte der Einsatzleiter OBI Peter Knappitsch fest, dass an einem Lager einer Hobelmaschine ein Schaden entstanden sein dürfte und es dabei zu einem Brand im Bereich der Absauganlage gekommen ist.
Es wurde ein Brandschutz aufgebaut und anschließend wurden die Filterschläuche aus der Filteranlage mit schwerem Atemschutz entnommen.

Eingesetzt waren die Feuerwehren Freidorf (Brandschutz und schwerer Atemschutz), Frauental (Wasserversorgung und schwerer Atemschutz), und Deutschlandsberg (Wärmebildkamera und schwerer Atemschutz).

Der Einsatz konnte um 19.20 Uhr beendet werden.

Gemeindeabschlussübung 2012

Am 20.10.2012 fand die  Abschlussübung der drei Frauentaler Feuerwehren, welche in diesem Jahr durch die Feuerwehr Freidorf ausgerichtet wurde, statt.
Übungsannahme:
Zwei spielende Kinder befinden sich im Dachgeschoss des Wirtschaftsgebäudes beim Anwesen Daum, vlg Bartl in Freidorf und haben dort gezündelt. Florian Deutschlandsberg wird von einem vorbeifahrenden PKW-Lenker, welcher eine Rauchentwicklung feststellt, alarmiert. Laut Alarmstichwort „Brandverdacht“ alarmiert Florian Deutschlandsberg die FF Freidorf, welche zum Übungsort abrückt und unverzüglich die FF Frauental und Schamberg nachalarmiert (Alarmstichwort „Wirtschaftsgebäudebrand“).
Die Kinder wurden durch Atemschutztrupps über einen Leiterweg vom Obergeschoss gerettet. Des weiteren wurde die Brandbekämpfung von außen vorgenommen.
An der Übung nahmen neben den Kameraden der drei Feuerwehren auch Herr Vizebürgermeister Günther Steinbauer, Gemeindekassier DI Andreas Polz, sowie zahlreiche Gemeinderäte teil.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Objekteigentümer Richard Daum für die Möglichkeit die Übung abzuhalten.
Im Anschluss an die Übung fand die Übungsbesprechung sowie ein gemütliches Zusammensein im Rüsthaus Freidorf statt.

Übung im Koralmtunnel

Am 19.10.2012 wurden die Feuerwehren Freidorf und Frauental zu einer Übung im Koralmtunnel eingeladen.
Es wurde angenommen, dass sich ein Bauarbeiter auf einem Gerüst in ca. 5 m Höhe verletzte und nicht mehr ohne fremde Hilfe vom Gerüst steigen konnte.
Der Verletzte musste durch die Feuerwehr mittels Korbtrage abgeseilt werden und konnte so gerettet werden.

Herbstfarbenlauf 2012

Am 07.10.2012 fand in Frauental der schon zur Tradition gewordene Herbstfarbenlauf mit einer Teilnehmeranzahl von über 1200 Startern statt.
Wie auch schon in der vergangenen Jahren war die Feuerwehr Freidorf einerseits gemeinsam mit Kameraden der FF Frauental für die Sicherung der Laufstrecke verantwortlich. Andererseits haben einige Feuerwehrkameraden aktiv an den Bewerben, insbesondere auch am Fire-Run, einer Feuerwehrmeisterschaft, teilgenommen.

Wasserdienstübung der Bereiche Deutschlandsberg und Leibnitz

Am Samstag dem 29.09.2012 fand am Stausee Soboth die Bereichswasserdienstübung der Bereiche Deutschlandsberg und Leibnitz statt.

Insgesamt nahmen an der Übung 41 Mann mit 6 Booten teil. Auch die FF Freidorf als Wasserdienststützpunkt des Bereiches Deutschlandsberg nahm daran teil.

OBR Helmut Lanz und ABI Karl Koch ließen es sich nicht nehmen an der Übung teilzunehmen und den Kameraden und Kameradinnen ihren Dank für die Übungsbereitschaft auszusprechen.

Ein Augenmerk der Übung war das Abschleppen eines in Not geratenen Bootes. Dabei wurde versucht einfach durch Festhalten  am anderen Boot dieses mitzuziehen.

Eine Holzpuppe die ins Wasser geworfen wurde, die eine in Not geratene Person simulierte, war ebenfalls Teil der Übung.

Einen großen und sehr interessanten Teil der Übung war das Anbringen von Ölsperren um einen Bereich des Stausees. Ein Dank gilt der Feuerwehr Deutschlandsberg unter ABI Karl-Heinz Hörgl, die die Ölsperren zur Verfügung stellte und mit Rat und Tat zur Seite stand, um das richtige auslegen und anbringen der Ölsperren zu gewährleisten.

Bereichswasserdienstbeauftragter BI.d.F. Josef Mauerhofer danke bei der Schlussbesprechung allen Wehren für Ihre Teilnahme und wünschte allen eine Gute Heimfahrt und Einsatzfreie Tage.

Nach dem offiziellen Teil und der anschließenden Jause fand noch ein freies Boot-Fahren und Kameradschaftspflege auf dem Programm.

 

Wissenstest der Feuerwehrjugend

Am 8. Oktober 2012 fand im Rüsthaus Lannach das diesjährige Wissentestspiel und der Wissenstest für die Feuerwehrjugend des Bereiches Deutschlandsberg statt.
Auch die Freidorfer Feuerwehrjugend stellte sich neben insgesamt 218 Jugendlichen dem Test.
Das Ergebnis unserer Jugend kann sich sehen lassen: Alle Jugendlichen konnten den Test mit der Höchstpunkteanzahl beenden und so konnte für unsere Jugendlichen die weiße Fahne gehisst werden.

Herzliche Gratulation gilt unseren Jugendlichen und Ihren Betreuern OLMdF Franz Plackner und OFM Daniel Silberschneider für diesen tollen Erfolg.

Bereichsfeuerwehrtag in Freidorf

Das 90-jähriges Bestehen feierte unsere Feuerwehr am 25.08.2012. Das Jubiläum nahmen wir zum Anlass, den zweiten Bereichsfeuerwehrtag 2012 des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg auszurichten.

Die dritte Landtagspräsidentin Mag. Ursula Lackner, Nationalratsabgeordneter Dr. Martin Bartenstein, Bezirkshauptmann HR Dr. Helmut-Theobald Müller, Mag. Helmut Kreuzwirth von der Abteilung 20 des Landes Steiermark, der Frauentaler Bürgermeister Bernd Hermann, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz und dessen Stellvertreter BR Fritz Reinprecht, Kaplan Pater Mag. Clemens Grill, vom Roten Kreuz Bezirksstellenleiter Dr. Christoph Klauser und Bezirksrettungskommandant LRR Claus Zotter, Polizeiinspektionskommandant CI Karl Sungi von der PI Deutschlandsberg, ELFR Alfred Smolana und nicht zuletzt die Marktmusikkapelle Frauental sowie zahlreiche weitere Gäste konnten von Feuerwehrkommandant HBI Mag. Thomas Prattes zum Festakt am Samstagabend vor dem Rüsthaus Freidorf willkommen geheißen werden.

HBI Prattes ließ zunächst kurz die Geschichte der FF Freidorf Revue passieren, bevor OBR Helmut Lanz in seiner Ansprache der FF Freidorf zu ihrem Jubiläum gratulierte und die Feuerwehrstrukturen ansprach, die, wie sich bei den letzten Katastrophen in der Obersteiermark einmal mehr zeigte, glücklicherweise engmaschig sind und damit innerhalb kürzester Zeit überall in der Steiermark eine Hundertschaft von Helfern aufgeboten werden kann.

Einmal mehr wurde auch die Gemeindestrukturreform zum Thema der Ansprachen der Ehrengäste, wobei zugesichert wurde, dass aufgrund der Reform keine Feuerwehrstandorte zusammengelegt werden. Bürgermeister Bernd Hermann verwies in diesem Zusammenhang auf die, wie in vielen Gemeinden, auch in Frauental bereits lange Jahre bestehenden und funktionierenden Vereinsstrukturen, welche den Zusammenhalt stärken. Landtagspräsidentin Mag. Ursula Lackner sprach von einem Gefühl der Sicherheit, das das steirische Feuerwehrwesen mit seinen Strukturen der Bevölkerung gibt. Selbstverständlich ließ es sich niemand der Redner nehmen, der FF Freidorf zu ihrem runden Geburtstag zu gratulieren.

Nach der Verleihung zahlreicher Ehrenzeichen des Landes Steiermark, des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark und des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg und dem Abspielen der Landeshymne folgte die Defilierung der angetretenen Kameraden vor den Ehrengästen.

Bei der den offiziellen Teil beendenden Deligiertensitzung im Genusshof Hainzl-Jauk wurden aktuelle Themen besprochen, bevor man beim Dämmerschoppen gemeinsam mit den Freidorfer Kameraden ihr Jubiläum feierte.

 

Hochwassereinsatz 11.07.2012

Auf Grund der Starkregenfälle wurde die Feuerwehr Freidorf am 11.07.2012, ab ca. 18.15 Uhr zu insgesamt 13 Hochwassereinsätzen alarmiert. Aufgeteilt auf zwei Fahrzeugbesatzungen mussten insbesondere überflutete Keller im Löschbereich Freidorf ausgepumpt werden. Des weiteren wurde nachbarschaftliche Hilfe in Deutschlandsberg geleistet.
Die insgesamt 18 Mann konnten gegen 00:30 Uhr des 12.07.2012 wieder ins Rüsthaus einrücken, wo die Einsatzbereitschaft der Ausrüstung wiederhergestellt wurde.

Feuerwehr-Schiffsführerlehrgang

In der Zeit von 25.06. bis 29.06.2012 absolvierten HBI Thomas Prattes und OFM Daniel Silberschneider den Feuerwehr-Schiffsführerlehrgang an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.
Ziel dieses Lehrganges ist es, mit einem Motorboot mit Außen- oder Innenbordmotor verschiedene im Einsatz erforderliche Manöver (Mann über Bord etc.) durchzuführen, sowie die Vermittlung der theoretischen Kenntnisse für das Erlangen des Schiffsführerpatentes "10 m Seen und Flüsse".
Beide Kameraden konnten dieses Patent erlangen und so stehen dem Bereichs-Wasserdienstbeauftragten BIdF Josef  Mauerhofer für den Stützpunkt Freidorf wieder zwei neue Schiffsführer zur Verfügung.

Großartige Erfolge unserer Feuerwehrjugend

Die Feuerwehrjugend der FF Freidorf konnte in den letzten Wochen großartige Erfolge erringen.
So war unsere Jugend beim Landesjugendleistungsbewerb des Bundeslandes Kärnten in Straßburg vertreten und konnte dort den 2. Platz erreichen. OBI Peter Knappitsch konnte die erfolgreiche Gruppe nach ihrer Rückkehr in Freidorf sehr herzlich gratulieren.
Ebenso ausgezeichnet abgeschnitten haben sie am 30.06.2012 beim Bereichs-Jugendleistungsbewerb in Deutsch-Goritz.
Ein großer Dank geht an die beiden Betreuer OLMdF Franz Plackner und OFM Daniel Silberschneider für die sehr zeitintensive Betreuung, aber vor allem den Jugendlichen für ihren Einsatz. 

Fahrzeugbergung

Am 15.06.2012 wurde die FF Freidorf zu einer PKW-Bergung in die Zeierlingerstraße alarmiert. Ein PKW kam im Bereich der ÖBB-Tunnelbaustelle von der Straße ab und stürzte in den Straßengraben. Mit Hilfe des SRF Deutschlandsberg konnte das Fahrzeug geborgen werden.
Die FF Freidorf war mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

80. Geburtstag EHLM Franz Fauland

Am 04.06.2012 feierte unser Kamerad EHLM Franz Fauland seinen 80. Geburtstag. HBI Thomas Prattes und OBI Peter Knappitsch konnten ihm zu diesem Festtag gratulieren. Franz Fauland ist seit 26.04.1959 Mitglied der Feuerwehr Freidorf.Die Kameraden gratulieren sehr herzlich und bedanken sich für die langjährige Kameradschaft und den Einsatz bei der Feuerwehr.

Fahrzeugbrand

In der Nacht zum 27.05.2012 geriet der Motorraum eines auf einem Parkplatz neben der Florianistraße abgestellten PKW in Brand. Die Feuerwehr wurde durch einen vorbeikommenden Fahrzeuglenker alarmiert. Ein Löschen des Feuers war mit Feuerlöschern nicht mehr möglich, sodass die Feuerwehr den Brand löschen musste und ein Übergreifen des Brandes auf den gesamten PKW sowie auf einen angrenzenden Gastgarten und auf einen Baum verhindern konnte.
Die Brandursache ist derzeit unbekannt.
Die Feuerwehr Freidorf rückte mit 2 Fahrzeugen und 14 Mann zum Einsatzort aus.

 

2-Tages-Ausflug

Am 19. und 20. Mai 2012 veranstaltete die Feuerwehr für die Wehrkameraden und Angehörige einen 2-Tagesausflug. Der Ausflug führte uns über Heiligenblut auf die Großglockner-Hochalpenstraße, wo auf der Franz-Josefs-Höhe das Mittagessen eingenommen wurde. Weiter ging es in Richtung Maria Alm am Steineren Meer. Im Hotel Handlerhof in der herrlichen Bergwelt wurde genächtigt. Das Ziel am Sonntag war der Königsee im bayr. Berchtesgadener Land. Bei herrlichstem Wetter fuhren wir mit dem Schiff nach St. Bartholomä.
Mit vielen schönen Eindrücken und zwei kameradschaftlichen Tagen kamen wir am Sonntagabend wieder in Freidorf an.

Einsatzleiter-Lehrgang

In der Zeit von 08.05.2012 bis 11.05.2012 absolvierte der stellvertretende Kommandant der FF Freidorf, OBI Peter Knappitsch den Einsatzleiter-Lehrgang an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring.
Ziel des Lehrganges ist es, dem Teilnehmer die Fähigkeit zu vermitteln, die Aufgaben in der Funktion als "Einsatzleiter" bei Einsätzen in Zugsstärke selbstständig erfüllen zu können.
Herzliche Gratulation zur Absolvierung des Kurses.

Feuerlöscherüberprüfung 05.05.2012

Am 05.05.2012 veranstaltete die Feuerwehr Freidorf für die Bevölkerung des Löschbereiches eine Feuerlöscherüberprüfung beim Rüsthaus in Frauental. Das Angebot wurde sehr gut angenommen und es wurden an die 100 Feuerlöscher überprüft.
In diesem Zusammenhang dürfen wir Ihnen eine Information über das richtige Einsetzen eines Feuerlöschers geben.

Wirtschaftsgebäudebrand in Deutschlandsberg

Am 06.05.2012 kam es in den Nachmittagsstunden zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Geipersdorf/Deutschlandsberg. Um 14.48 Uhr erfolgte die Alarmierung der zuständigen Freiwilligen Feuerwehr Wildbach sowie der Feuerwehren Deutschlandsberg, Frauental und Freidorf.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das nur wenige Meter neben dem Wohngebäude befindliche Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand, am Wohnhaus waren bereits Fensterscheiben aufgrund der Hitzestrahlung geborsten.

Unter zu Hilfenahme der Drehleiter und unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer bald unter Kontrolle gebracht werden. Weitere Schäden am Wohnhaus bzw. ein Brandübergriff auf dieses wurden erfolgreich verhindert.
Das Wirtschaftsgebäude und die darin gelagerten Gegenstände wurden bei dem Brand total zerstört, die Brandursache ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. Laut ersten Schätzungen dürfte ein Schaden von rund € 50.000,- entstanden sein.

Die Feuerwehr Freidorf war mit beiden Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

 

Bootsübung am Sobother Stausee

Um die Einsatzbereitschaft und die Schlagkraft zu erhalten und zu stärken wurde am 05.05.2012 am Stausee in Soboth mit dem Feuerwehr-Einsatzboot eine Übung abgehalten.
Es wurden dabei von den Freidorfer Bootsführern diverse Rettungsmanöver beübt und das praktische Wissen aufgefrischt.
Ebenso wurden von Feuerwehr-Einsatztauchern mehrere Tauchgänge durchgeführt und Rettungsaktionen beübt.

Brand am Ostersonntag

Am Ostersonntag, um 12.53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Gams am zum Brand eines Holzstapels alarmiert. Ein Osterfeuer wurde in Feldbaum nur wenige Meter neben einem großen Holzstapel abgebrannt, zwangsläufig kam es zum Brandübergriff.

Beim Eintreffen ließ die Einsatzleitung Bad Gams unverzüglich die Freiwilligen Feuerwehren Wildbach, Frauental und Freidorf nachalarmieren. Der Brand drohte nicht nur auf eine Holzhütte, sondern auch auf den nahe gelegenen Wald überzugreifen.

Mit den Tanklöschfahrzeugen wurde sofort ein Löschangriff mit mehreren Rohren gestartet, inzwischen wurden vom Wildbach zwei rund 400 Meter lange Zubringleitungen zum Brandobjekt hergestellt, um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen. Der Brand konnte von den vier Feuerwehren so rasch unter Kontrolle gebracht werden. Um die Glutnester abzulöschen wurde das Schwere Rüstfahrzeug der FF Deutschlandsberg angefordert um mit dem Kran und dem Holzgreifer den Holzstapel abzutragen.

Glücklicherweise konnte ein Brandübergriff und damit größerer Schaden von den mit 55 Mann und 12 Fahrzeugen eingesetzten fünf Feuerwehren erfolgreich verhindert werden.

Die Feuerwehr Freidorf war mit beiden Fahrzeugen und 16 Mann im Einsatz.

 

Lehrgang "Menschenrettung und Absturzsicherung"

Im März, bzw. Mai 2012 absolvierten vier Kameraden den Lehrgang "Menschenrettung und Absturzsicherung" an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark.
Die Kameraden Gerald Knappitsch, Thomas Prattes, Werner Semlitsch und Daniel Silberschneider nahmen daran teil.
Ziel des Lehrganges sind die Fremd- und Eigensicherung für das Vorgehen in absturzgefährdeten Bereichen.
Lehrgangsinhalte sind Knotenkunde, Seilverspannung über steilem Gelände, Absturzsicherung - Vorbringen von Arbeitsgerät, Passives Abseilen, Aktives Abseilen, Menschenrettung aus und von Gebäuden und unwegsamem Gelände unter Verwendung einfacher technischer Hilfsmittel, Personenrettung über Leitern, Menschenrettung aus Höhen (Dach, Silo), sowie Menschenrettung aus Tiefen (Gruben und Schächte).

 

Übung "Umgang mit Motorsägen"

Am 18.04.2012 führten einige Kameraden eine Übung zum Thema "Umgang mit Motorkettensägen" in Zeierling durch.
Die Kameraden Josef Mauerhofer, Gerald Knappitsch, Daniel Masser, Daniel Silberschneider und Franz Poglei waren daran beteiligt.

Schiffsführer-Grundlehrgang

Von 16. bis 18. April 2012 absolvierten HBI Mag. Thomas Prattes und OFM Daniel Silberschneider den Schiffsführergrundlehrgang an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring.
In den praktischen Einheiten wurde insbesondere das Fortbewegen einer Feuerwehrzille mittels den Fahrbehelfen Schubstange und Ruder erlernt.
Für die Feuerwehr Freidorf als Wasserdienststützpunkt des Bezirkes Deutschlandsberg ist die Ausbildung für die Rekrutierung von Feuerwehr-Schiffsführern ein wichtiger Bestandteil.
Bestens vorbereitet durch den Bereichswasserdienstbeauftragten BIdF Josef Mauerhofer, welcher auch an der Prüfung in Lebring teilnahm, konnten die beiden Kameraden den Lehrgang mit ausgezeichnetem Erfolg bestehen.

Gratulation zum 80er von HFM Franz Kleiner

Am 04.04.2012 feierte unser Kamerad HFM Franz Kleiner seinen 80. Geburtstag. Eine Abordnung der Feuerwehr Freidorf konnte ihm zu diesem Festtag gratulieren.
Franz Kleiner ist seit 31.01.1948 Mitglied der Feuerwehr Freidorf.
Die Kameraden gratulieren sehr herzlich und bedanken sich für die langjährige Kameradschaft und den Einsatz bei der Feuerwehr.

Schulung

Am 02.03.2012 wurde im Rüsthaus Freidorf eine theoretische Schulung durchgeführt.
HBI Mag. Thomas Prattes konnte neben den Freidorfer Kameraden und Kameraden der FF Frauental und BtF Porzellanfabrik Frauental den Vortragenden ABI Josef Gaich begrüßen. Sepp Gaich - auch in seiner Funktion als Mitarbeiter der Steirischen Gas-Wärme GmbH brachte einen äußerst interessanten Vortrag zum Thema "Feuerwehren im Einzugsbereich von Gasanlagen".
Ziel der Schulung war es, dass die Schulungsteilnehmer bei Explosionen oder Unfällen mit brennbaren Gasen die richtigen Maßnahmen bei der Menschenrettung, Brandbekämpfung und Gasaustritt ohne Brand in Zusammenarbeit mit Gasversorgungsunternehmen setzen können.

Nach einem 2-stündigen Vortrag und einer angeregten Diskussion wurde bei einer gemütlichen Jause das Erlernte besprochen. 

EOBR Josef Hörzer verstorben

Die Freiwillige Feuerwehr Freidorf erfüllt die traurige Pflicht mitzuteilen, dass EOBR Josef Hörzer, ehemaliger Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Freidorf, in der Nacht zum 23.02.2012 verstorben ist.

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen.

Nähere Informationen zu den Trauerfeierlichkeiten werden nach Bekanntgabe hier veröffentlicht.
 

Eisschießen 2012

Am 11.02.2012 wurde das traditionelle Eisschießen der 3 Frauentaler Feuerwehren bei der Eisanlage Pansy in Zeierling durchgeführt. Eine große Anzahl von Kameraden der Feuerwehren trafen sich zu diesem kameradschaftlichen Wettstreit.
Im Vordergrund des Eisschießens stand die Stärkung der Kameradschaft der örtlichen Feuerwehren, obwohl der Ergeiz und die Anstrengung enorm waren.
Nach zahlreichen Durchgängen konnte die FF Freidorf den Sieg beim diesjährigen Bewerb erreichen und den Wanderpokal entgültig erringen.
Eine gemeinsame "Knödljause" im Frauentalerhof rundete den Nachmittag würdig ab.

 

Jahreshauptversammlung 2012 mit Neuwahl

Am 13.01.2012 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der FF Freidorf statt.
HBI Mag. Thomas Prattes konnte zu dieser Versammlung zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Bgm. Bernd Hermann, Kaplan Mag. Clemens Grill, BR Fritz Reinprecht, BR Franz Herg, ABI Rudi Hofer, KI Anton Prattes, sowie die Vertreter der Frauentaler Feuerwehren begrüßen.
Nach der Präsentation der beeindruckenden Leistungen des abgelaufenen Jahres fand die Neuwahl des Kommandos unter dem Vorsitz von BR Fritz Reinprecht statt.
Zur Wahl stellte sich die bisherige Wehrleitung.

HBI Mag. Thomas Prattes und OBI Peter Knappitsch wurden mit überwältigenden Mehrheiten in Ihren Funktionen bestätigt.